Veganer erzwingen Schließung eines Streichelzoos für Kinder

Groovin the Moo

TIER-Rechtsaktivisten sorgten bei Kindern für eine Enttäuschung, nachdem sie bei einem Musikfestival erzwungen hatten, dass ein harmloser Streichelzoo geschlossen wird.

Das Groovin’ the Moo-Musikfestival ist ein Event für junge Leute und ein Teil der Spielereien dieses Tages ist ein Streichelzoo außerhalb des Veranstaltungsorts, bei dem die Festivalbesucher auf dem Weg den ländlichen Geist genießen können.

Die Attraktion unterstützt in keiner Weise Tierquälerei und ermöglicht den Besuchern lediglich, die Tiere in einem Zeitraum von sechs Stunden zu streicheln. Für einige der Jüngeren ist es die einzige Möglichkeit mit Tieren zu interagieren.

Eine Online-Petition, die von einem Veganer ins Leben gerufen worden war, verlangte allerdings von den Organisatoren, den Streichelzoo zu schließen, denn er unterstütze „Tierquälerei“ und wäre „absolut unethisch und unnötig“.

In der Petition stand, dass die Tiere „eingeschlossen von eintausend betrunkenen Personen mit lauter Musik wären und direkt zu ihnen gedrängt würden“.

Obwohl die Organisatoren des Festivals versucht hatten, die Situation zu erklären und Bedenken zu zerstreuen, weigerten sich die Tierrechtsaktivisten nachzugeben.

Nachdem für die Petition 2.500 Unterschriften abgegeben worden waren, mussten die Organisatoren die Attraktion absagen.

Ein Sprecher von Groovin’ the Moo sagte:

„Obwohl wir nur die besten Absichten hatten, verstehen wir Ihre Bedenken und haben entschieden, damit nicht fortzufahren.

Wir lieben Tiere ebenso sehr wie Sie und würden niemals etwas tun, das ihnen schaden könnte.“

„Der Betreiber eines Streichelzoos verlässt sich darauf, dass seine Tiere auf eine saubere, freundliche Weise präsentiert werden, damit er seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Er würde sie niemals freiwillig in eine gefährliche Situation bringen, denn das würde seine Existenzgrundlage gefährden.“

Tags aus der Story

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *