Hühnerzucht von Aktivisten überrannt


HINTERHÄLTIGE Aktivisten überrannten heimtückisch eine Hühnerzucht, nachdem sie eingeladen worden waren, sich einen Überblick zu verschaffen.


Die Gruppe zückte plötzlich vor den schockierten Mitarbeitern Kameras und begann zu filmen.


Mitglieder der Gruppe Chicago Animal Save hatten als normale Bürger posiert, um an einer geführten Tour über die Pollos Vivos-Hühnerzucht in Chicago teilzunehmen.


Einige Aktivisten verschränkten die Arme vor den Käfigen und legten rote Rosen hinein, bevor die Polizei erschien und sie zum Gehen aufforderte.


Trotzdem posten sie ihre Bilder noch immer auf ihrer Facebook-Seite.


Der Pollos Vivos
-Angestellte Sam Abed sagte: „Sie sagten, sie wollten, dass wir die Hühnerzucht schließen.

Das wird nicht passieren.“


Einer der Aktivisten sagte: „Wir sind entschlossen, zum Nutzen aller die Richtung unseres Ernährungssystems zu ändern – das gilt gleichermaßen für Tiere und Menschen.“


Aktivisten der Gruppe Chicago Animal Save blockieren seit Oktober 2016 LKW von Schlachthäusern und halten Mahnwachen für Tiere ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *