Anti-HSUS-Reklametafel wird von Millionen am New Yorker Times Square gesehen

Eine weitere „Lost“-Plakat-Kampagne von HumaneWatch stieg Anfang der Woche am Times Square auf.

Zusammen mit dem 225-Fuß-hohen Wandplakat in der Nähe der Penn Station wird das Poster wohl von mehr als einer Million Menschen pro Woche gesehen werden.

Das Poster zeigt einen traurig blickenden Welpen, der um Hilfe ruft und weiterhin erklärt, dass die Humane Society of the United States nur 1% ihres Budgets für örtliche Tierheime ausgibt. Die Werbung endet mit der Aufforderung an die Betrachter: „Finden Sie mehr über den Betrug heraus unter: HumaneWatch.org.

Die Humane Society of the United States verdient angeblich Geld durch die Manipulation ihrer Spender und die Irreführung von Tierliebhabern mit Bildern von traurig aussehenden Tieren nur, um die Spenden dann für eine radikale Agenda auszugeben.

Will Coggin, Senior-Forschungsanalyst des CCF sagt: „Statt das Geld dort einzusetzen, wo es am dringendsten benötigt wird – zum Retten von Leben in örtlichen Tierheimen – gab die HSUS im Jahre 2012 50 Mio $ allein zur Mittelbeschaffung, zur Finanzierung von Propaganda-Kampagnen im PETA-Stil, zur Pflege einer riesigen Horde von Anwälten und Lobbyisten und zur Belohnung ihrer hohen Tiere mit aufgeblähten Gehältern und Vergünstigungen aus.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *