Lebendig gehäutet-Poster von PETA sorgt für Wut

GRAFISCHE Bilder einer Frau, die „lebendig gehäutet“ wird, haben in Amerika für Wut gesorgt.

PETAs aktuellster Versuch zu schockieren ist ein Poster des nackten R&B-Stars DAWN, der anscheinend die Haut abgezogen wird.

Auf dem Plakat ist Folgendes zu lesen: „Leder wird abgerissen. Diese Lederjacke oder das Polster waren die Haut eines anderen Wesens.“

Das Plakat wurde in Atlanta, Los Angeles und New Orleans abgelehnt, weil es zu verstörend und erschütternd ist.

Detroit ließ das Poster zu, aber die Entscheidung erlebte in den sozialen Medien ein negatives Echo.

Twitter-Nutzer JT DeGasperis sagte: “ Ist es nicht immer deren Verfahrensweise, zu weit zu gehen?“

Bringon TheCoins fügte hinzu: „Also schwarze Haut ist aus Leder? Das scheint rassistisch zu sein. Reißt es ab.“

Donna Pratt-Owens sagte: „Unpassend für kleine Kinder, die im Auto vorbeifahren. Ich möchte beim Fahren auch nicht den Hintern eines Models sehen. Es gibt elegantere Möglichkeiten, um die Botschaft zu verbreiten.“

Matthew Cooper sagte: „Leder ist die Haut eines Tiers. Der Einsatz einer Afro-Amerikanerin für die bildliche Darstellung von Leder impliziert daher, dass Afro-Amerikaner Tiere sind. Extrem rassistisch und unangemessen.“

Das Plakat, das in Detroit einen Monat lang ausgestellt wird, sorgt unter den Einheimischen bereits für Ärger.

Einige, die am Plakat vorbei liefen, sagten, die Grafik und das Nacktbild seien geschmacklos.

Stephen Sothmann, Präsident der US-amerikanischen Hide, Skin and Leather Association sagte: „Während das Plakat Verbraucher einerseits schockieren soll, ist die zugrunde liegende Nachricht von PETA einfach falsch.

„Tierhäute und -felle sind Nebenprodukte der Fleischindustrie, sie wurden recycelt und zu Leder verarbeitet, nachdem die Tiere unter Aufsicht staatlicher Inspektoren ordnungsgemäß verarbeitet wurden.

Egal, was Sie laut PETA glauben sollen – die Tiere sind nicht mehr bei Bewusstsein, wenn Haut oder Fell abgezogen werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *